US-Report: Antisemitismus nimmt weltweit zu

Die US-Regierung zeigt sich in ihrem Jahresbericht zur globalen Religionsfreiheit besorgt über ein weltweites Erstarken des Antisemitismus.

„Der zunehmende Antisemitismus zeige sich in Leugnung, Verherrlichung oder Relativierung des Holocaust, aber auch in nationalistischen Tendenzen, die Juden als „die anderen“ diffamierten, heißt es in dem in Washington veröffentlichten Papier des US-Außenministeriums.
[…]
Teilweise gehe Kritik an der Politik Israels einher mit offenem Antisemitismus, konstatiert der Report. Weiterhin gebe es traditionelle Ausdrucksformen von Judenfeindlichkeit wie Verschwörungstheorien, Entweihungen jüdischer Stätten, Angriffe und dämonisierende Darstellungen von Juden. Kritisiert werden unter anderem Venezuela für zahlreiche judenfeindliche Äußerungen in staatlichen Medien, der Iran für die Duldung von Internetseiten mit Holocaust-Leugnenden Inhalten, Schändungen von Synagogen und jüdischen Friedhöfen in Frankreich und der Ukraine sowie der Aufstieg der offen anti-semitischen Jobbik-Partei in Ungarn.“

von hier

Advertisements

Über dighochschulgruppe

Ziel der Organisation ist es, den Studierenden an den Hochschulen in Rostock ein umfassendes und positives Bild vom jüdischen Staat zu vermitteln sowie einen differenzierten Blick auf die gesellschaftlichen und politischen Verhältnisse zu ermöglichen.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s