Martin Schulz (SPD) gibt Wahlempfehlung an deutsche Israel-Hasser

Am 13. Februar übte der Spitzenkandidat der rechtskonservativen Alternative für Deutschland (AfD) bei den Europawahlen, Hans-Olaf Henkel, im Handelsblatt Kritik am Auftritt von MdEP Martin Schulz vor der Knesset. Wenngleich sehr zurückhaltend formuliert, trifft Henkels Kritik den politischen Kern der Sache: die Umfunktionierung der Knesset zu einer Tribüne des Europawahlkampfs.

„Immer schon hatten sich deutsche Politiker im Wahlkampf auch gern die Außenpolitik ausgesucht. […]

Jetzt hat sich auch der wahlkämpfende Präsident des Europäischen Parlaments, Martin Schulz, den Nahen Osten als Wahlkampfthema ausgesucht. Klar, man kann die Politik Israels kritisieren, das besorgen die Parlamentarier dort auch selbst. Aber dass sich Schulz ausgerechnet die Knesset, eine Bühne mit besonderem Resonanzboden, aussucht und bewusst einen Skandal provoziert, hat nichts mit Mut und alles mit Kalkül zu tun. Den lauten Protest hat er nicht nur in Kauf genommen, er sonnt sich geradezu in der von ihm provozierten Empörung. „Endlich mal einer, der denen die Wahrheit sagt!“, sagt sich manch deutscher Wähler; ganz leise natürlich.

Dieses Spektakel wird von einem Politiker aufgeführt, der nicht müde wird, Personen und Parteien, die sich für Alternativen zur Europolitik einsetzen, als „Rechtspopulisten“ zu beschimpfen! Merkt eigentlich niemand, über welche verschlagenen Umwege Martin Schulz in Israel deutsche Wähler beeindrucken will? Ich frage mich, was hier schlimmer ist: Die Tatsache, dass man mit diesen Aussagen in Deutschland auf Stimmenfang gehen kann oder die Chuzpe, mit der dieser moralisierende Gutmensch dies auch tut.

Schulz weiß, wie man Empörung auf seine eigenen Mühlen lenken kann. Die Aufregung über die Aussage des damaligen Ministerpräsidenten von Italien, Silvio Berlusconi, („In Italien wird gerade ein Film über die Nazi-Konzentrationslager gedreht, ich schlage Martin Schulz für die Rolle des Lagerchefs vor.“) hielt er so lange geschickt öffentlich am Köcheln, bis aus ihm, dem einstmals unbekannten Hinterbänkler, das bekannteste Gesicht der Sozialisten im Europäischen Parlament und schließlich dessen Präsident wurde.

Sein Auftritt in Israel soll ihn nun seinem nächsten Ziel näher bringen. Er ist der offizielle Kandidat der Sozialisten für die Präsidentschaft der Europäischen Kommission. Allein diese Aussicht sollte den eurokritischen Parteien großen Auftrieb geben.“

Advertisements

Über dighochschulgruppe

Ziel der Organisation ist es, den Studierenden an den Hochschulen in Rostock ein umfassendes und positives Bild vom jüdischen Staat zu vermitteln sowie einen differenzierten Blick auf die gesellschaftlichen und politischen Verhältnisse zu ermöglichen.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Martin Schulz (SPD) gibt Wahlempfehlung an deutsche Israel-Hasser

  1. dighochschulgruppe schreibt:

    „Elsässers steigende Popularität in der AfD fällt mit seiner kontinuierlichen Parteinahme für den russischen Präsidenten Putin zusammen, während die AfD ebenfalls einen moskautreuen Kurs fährt, vertreten besonders durch ihren Mitbegründer Gauland.

    Zum Zusammenwachsen des Elsässer’schen Spektrums mit der AfD passt auch, dass Beatrix von Storchs mediales Mundstück “Freie Welt” ein Dossier veröffentlicht hat, in dem Finanzfachleuten internationaler Institutionen verschwörungsideologisch nachgesagt wird: “Sie sind die eigentlichen Herrscher.” Pikantes Detail am Rande: Sobald Beatrix von Storchs Verein “Zivile Koalition e.V.” die Gemeinnützigkeit aberkannt wird, wandert das Vereinsvermögen an den Oldenburgisch-Russischen Förderverein unter dem Vorsitz ihres Vaters.“

    Schön, dass die „Ruhrbarone“ die AfD zwar nicht als vaterlandslose Gesellen, wohl aber als solche, deren Vaterland nicht Deutsch-Europa heißt, entlarvt haben!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s